• Eckert Stollensystem
  • Eckert Stollensystem
  • Eckert Stollensystem
  • Eckert Stollensystem

 

Das

System

Unsere Stollen funktionieren sicher und einfach auch ohne Gewinde. Möglich ist dies durch den
Hochleistungspermanentmagneten
im Inneren des Stollens. Beim Einklipsen des Stollens in das Hufeisen magnetisiert der Hochleistungsmagnet das Eisen und verhindert dadurch ein Herausziehen des Stollens aus dem Hufeisen. Der zylindrische Zapfen überträgt alle auftretenden Schiebekräfte an das Hufeisen.

 

 

4 Schritte zum Erfolg

1:

Für den sicheren Sitz der Stollen, muss Ihr Schmied lediglich Bohrungen ∅ 8mm in die Schenkel der Eisen bohren. Den Bohrer hierfür können Sie Ihrem Systemkoffer entnehmen.

Responsive image
Responsive image
Responsive image

Hinweis: Um eine optimale Kraftübertragung der Stollen zu ermöglichen, sollten die Bohrungen mittig auf den Hufeisenschenkeln platziert sein.

3:

Wenn ihr Pferd mit den gebohrten Eisen beschlagen ist, können Sie nun die Stollen einklipsen.

Responsive image
Responsive image
Responsive image
4:

Zum Entfernen der Stollen, schieben Sie die Stollengabel vom Schenkelende des Eisens unter den Stollen, sodass dieser sich vom Hufeisen löst.

Responsive image
Responsive image
Responsive image

Hinweis:Durch leichtes hin und her bewegen der Stollengabel beim unterschieben, löst sich der Stollen noch leichter.

2:

Um die Stollenlöcher zu reinigen, verwenden Sie bitte Ihren Stollenlochreiniger aus Ihrem Systemkoffer. Mithilfe des Dorns am Stollenlochreiniger können Sie verfestigten Schmutz lockern und anschließend durch den kurzen Bohrer mit einer Drehbewegung im Uhrzeigersinn herausbefördern.

Responsive image
Responsive image
Responsive image

Hinweis:Durch den kurzen Bohrer entfernen Sie nicht nur den Schmutz, sondern auch den Grat welcher durch Abnutzung der Hufeisen am Stollenloch entsteht.